Unsere Herbsttour 2019

Nach langem Hin und Her und dem täglichen Blick auf die Wetterprognosen haben wir uns für ein Ziel entschieden. Klar, dass man im Herbst keinen Sommer mehr erwarten kann. Aber Ende September kann es im Süden ja immer noch sehr schön sein. Eigentlich sollte es nach Kroatien gehen und die Wetterprognosen waren bis 3 Tage vor unsere Abreise auch sehr gut. Und obwohl wir uns für Kroatien schon gut vorbereitet hatten, uns eine Strecke überlegt und Reiseführer studiert haben, geht es jetzt trotzdem nach Südfrankreich.

Sonnenschein, Temperatur zwischen 23 und 28 Grad und kein Regen hat uns dann doch überzeugt, die etwas längere Strecke in Kauf zu nehmen. Die neuen Sams-mäßigen Taucheranzüge wollen die Kinder ja schließlich auch noch ausprobieren und dazu braucht es Badewetter.

Gestern, am Freitagabend sind wir losgefahren und heute wollen wir am Nachmittag in Dijon ankommen. Vielleicht können wir dort noch ein paar Sonnenstrahlen genießen und die Stadt anschauen. Völlig unvorbereitet wie wir sind, überlegen wir dann einfach spontan wie es weitergeht. Vielleicht weiter nach Lyon oder Grenoble, danach an die Côte d’Azur.

Auf jeden Fall gefällt es mir auch mal keinen Plan zu haben und einfach drauf loszufahren. Das werd ich jetzt definitiv häufiger machen wenn wir mir dem Laufkäfer auf Tour gehen.

Und wenn ihr wissen wollt, wo wir gerade sind, könnt ihr auf der Karte unsere Route nachvollziehen.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.