Silvester 2018/19 – Feuerwerk und Neujahr

Den Campingplatz erreichten wir nach dem Ozeaneum am späten Nachmittag. Wir hatten gerade noch genug Zeit im Hellen einen schönen Platz mit Blick auf das Meer auszusuchen. Am Abend konnten wir dann noch einen tollen Abendhimmel am Strand genießen und ins warme Bett kriechen.

Am nächsten Morgen läuteten wir den letzten Tag des Jahres ein. Den Vormittag verbrachten wir auf dem Campingplatz. Die Kinder erkundeten den Spielplatz und unsere Große war ganz versessen darauf möglichst viele Hunde am Strand zu streicheln. Das war wohl für sie das persönliche Highlight in diesem Urlaub. Manchmal sind es eben die einfachen Dinge die Kinder glücklich machen.

Pünktlich zum Mittag ging es dann nach Putgarten, den nördlichsten Punkt von Mecklenburg Vorpommern. Eine heiße Schokolade, Milchreis und eine Suppe gab es zur Stärkung. Und nach einem Glühwein ging es dann auch zum Leuchtturm, wo es uns aber zu rummelig war, sodass wir noch vor dem Feuerwerk um 17 Uhr wieder ins Dorf zurückgegangen sind.

Auch vom Dorf aus sollte man das Feuerwerk gut sehen können meinten die Insulaner. Am Ende vom Schulweg in Putgarten versammelten sich tatsächlich einige Leute. Aber trotz des starken Windes wollte der Nebel nicht weichen. Das Feuerwerk war als solches nicht zu erkennen. Nur der gesamte Himmel färbte sich in allen erdenklichen Farben.

Gegen 19 Uhr waren wir wieder auf dem Campingplatz und machten für uns ein kleines Kinderfeuerwerk mit allen möglichen Fontänen, Wunderkerzen und Knallteufeln. Nach dem Abendbrot ging es für die Kleinen ins Bett und die Großen machten es sich im Laufkäfer gemütlich um pünktlich um 24 Uhr die vielen privaten Feuerwerke am Strand zu bestaunen.

Das mit der „Feuerwerks-Fotografie“ ist noch ausbaufähig. In „Echt“ sah es deutlich schöner aus 😉 Kann ja noch werden, denn im nächsten Jahr fahren wir in jedem Fall nochmal hierhin.

Am Neujahrsmorgen sind wir nach dem Frühstück an den Strand und haben Drachen steigen lassen. Mein Vorhaben Baden zu gehen habe ich leider nicht verwirklicht. Aber auch hierfür ist ja im nächsten Jahr noch Gelegenheit.

Die Fotos zu unserer Silvester-Tour könnt ihr im Fotoalbum anschauen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.